Firmengründung Singapur

Die Gründung von Firmen im Ausland ist kein neues Phänomen, man hat jedoch in letzter Zeit den Eindruck, dass es immer mehr Unternehmer ins Ausland zieht. Besonders beliebte Länder für eine Firmengründung sind die Vereinigten Arabischen Emirate, Hongkong, die Schweiz und Singapur. Eine Firmengründung in Singapur ist so beliebt bei Unternehmern, da der Inselstaat das Tor nach Asien ist und das Steuersystem des Landes sehr liberal und mit dem der Schweiz vergleichbar ist. Zudem zählt das Bankgeheimnis des Inselstaates zu den stärksten weltweit, auch dies ist für viele Investoren ein Grund für eine Firmengründung in Singapur.

Attraktive Steuersysteme für Privat und Unternehmen

Das Steuersystem in Singapur ist nicht nur für Unternehmen, sondern auch für private Personen attraktiv. Doch vor allem für Firmen, die international tätig sind, ist das Steuersystem in Singapur lukrativ, denn Erträge, die im Ausland erzielt werden, müssen nicht versteuert werden. Steuersenkungen aus dem Jahr 2008 haben den Steuersatz für Gewinne auf ein Maximum von 17 Prozent gesenkt (vorher 20%). Dieser Steuersatz fällt allerdings erst ab einer Ertragssumme von 300.000 SGD an. Erträge, die unter dieser Summe liegen werden geringer besteuert (bis 10.000 SGD 4,5 %, bis 300.000 SGD 9 %). Ein weiterer Vorteil für alle, die eine Firmengründung in Singapur planen, ist die Tatsache, dass Unternehmen in den ersten drei Jahren von der Steuer befreit sind.

Eine Firma in Singapur gründen

Bei einer Firmengründung in Singapur wird meist eine Singapur Private Limited Company gegründet, die mit der deutschen GmbH vergleichbar ist. Wählt man bei der Gründung einer Firma in Singapur diese Gesellschaftsform, muss man wissen, dass eine Person das Amt des Direktors und eine andere das der Company Secretary bekleiden muss. Diese Personen müssen einen Wohnsitz in Singapur und eine Aufenthaltsbewilligung haben. Alle anderen Personen können ihren Wohnsitz im Ausland haben. Der Direktor eines Unternehmens kann keine juristische Person sein. Für die Gründung einer Firma in Singapur können Sie sich an uns als spezielle Dienstleister wenden. Neben einer umfassenden Beratung unterstützen wir Sie bei den einzelnen Schritten einer erfolgreichen Firmengründung in Singapur. Unser professioneller Service bietet Ihnen ein weltweites Netzwerk durch welches Sie Kontakt zu Treuhändern vor Ort erlangen, die in Form von Mandatsvertretern das Amt des Direktors der neu zu gründenden Firma übernehmen können.

Bei einer Firmengründung in Singapur ist kein Grundkapital notwendig, es gibt lediglich eine Ausnahme. Möchte ein Unternehmen Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen beantragen, muss es zuvor ein eingezahltes Kapital in Höhe von 100.000 SGD vorweisen können.

Für die Gründung einer Firma in Singapur sollte man sich einen Firmennamen überlegen und auch drei alternative Namen parat haben. Wir werden diese auf Verfügbarkeit und Schutzrechte prüfen, denn bevor eine Firmengründung in Singapur erfolgen kann, muss der zukünftige Firmenname von der Accounting und Corporate Regulatory Authority genehmigt werden. Sensitive Namen eines Unternehmens oder Bezeichnungen, die staatlichen Stellen ähneln bzw. vergleichbar klingen, dürfen nicht gewählt werden.

Wichtig für eine Firmengründung in Singapur

Der erste Schritt der Gründung einer Firma in Singapur besteht darin eine Bankreferenz seiner Bank zu beschaffen, zudem benötigt man eine Kopie oder einen Scan seines Ausweises, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Alle notwendigen Unterlagen für die Firmengründung in Singapur werden von uns vorbereitet, an Sie übermittelt und müssen dann nur von Ihnen unterzeichnet an uns zurück geschickt werden. Sobald die unterzeichneten Unterlagen zur Firmengründung in Singapur vorliegen, kann das Unternehmen registriert werden, dies nimmt in der Regel fünf Werktage in Anspruch.

Nach der Firmengründung muss es einen Firmensitz in Singapur geben, denn die gesamte amtliche Korrespondenz wird an diese Adresse zugestellt. Bei der Suche nach geeigneten Büroräumen sind wir Ihnen ebenfalls behilflich.
Wer eine Firmengründung in Singapur plant, muss uns ebenfalls mitteilen, bei welcher Bank man sein Geschäftskonto eröffnen will. Auch hierbei sind wir Ihnen behilflich und beraten Sie vorab gerne über die verschiedenen Möglichkeiten zu einer Kontoeröffnung in Singapur. Die Kontoeröffnung ist meist nach nur wenigen Tagen möglich. Bei einer Firmengründung in Singapur ist für die Unternehmer ein Bankkonto in Singapur wichtig, da sie das dortige starke Bankgeheimnis schätzen. Es werden keine Informationen des Kunden offengelegt, wenn dieser nicht zustimmt. Dieses Recht gilt für alle Bankkunden und ist sogar verfassungsrechtlich geschützt.

Bei der Gründung einer Firma in Singapur stehen wir von Royal Banking Advisor Ihnen als professioneller Dienstleister zur Seite. Wir unterstützen Sie bei der Gründung eines Unternehmens in Singapur mit all unserem Wissen und der mehr als 20 jährigen Erfahrung. Unsere kostenlose Erstberatung beinhaltet neben der Gründungsberatung (die immer ganzheitlich erfolgt), auch stets eine Beratung zu den Faktoren Steuer, Recht und Versicherungen.

Nutzen Sie unsere Kontaktanfrage um von unseren qualifizierten Mitarbeitern persönlich und individuell beraten zu werden. Kostenfreie und unverbindlich Erstberatung.